Unterstützung für Rettungsdienst und Polizei

Datum: 13. August 2017 
Alarmzeit: 1:34 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 11 Minuten 
Art: TH 
Einsatzort: Rastorf 
Einsatzleiter: M. Slamanig 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: MLF 61-41-02, TSF-W 61-41-01, MZF 61-14-01 


Einsatzbericht:

Bei einem Notfalleinsatz hatten sich ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und ein Funkstreifenwagen der Polizei auf einer schlammigen Zufahrt festgefahren.

Zwischen dem Rettungswagen und dem Patienten lag eine etwa 200 Meter lange nicht befahrbahre Strecke.

Als erste Maßnahme wurde eine Verladung des Patienten in den Rettungswagen vorgenommen. Hier unterstützten acht Einsatzkräfte der Feuerwehr Rastorf den Rettungsdienst.

Für die Bergung der festgesetzten Einsatzfahrzeuge mussten zwei parkende PKW umgesetzt und ein Baum gefällt werden.

Die Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Polizei konnten durch die so geschaffene Schneise freigefahren werden.