Übung der kommunalen Ergänzungszüge

Datum: 29. September 2018 
Alarmzeit: 12:45 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger, Sirene, SMS 
Dauer: 4 Stunden 17 Minuten 
Art: TH 
Einsatzort: Schönberg 
Einsatzleiter: FF Schönberg 
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: TSF-W 61-41-01, MZF 61-14-01 
Weitere Kräfte: Kommunaler Ergänzungszug 25 


Einsatzbericht:

Im Rahmen einer Katastrophenschutzübung steuerte die Feuerwehr Rastorf Personal mit dem TSF-W, sowie das MZF als Führungsfahrzeug zum 25. Kommunalen Ergänzungszug (25. KEZ) bei.

Zur Mittagszeit wurden ging die Arlarmierung mit dem Stichwort „KEZ; Jugendherberge Schönberg; Unterstützung bei der Evakuierung“ bei den Kameraden ein.

Nach dem Eintreffen am Sammelpunkt am Amtsgebäude in Schellhorn fuhr der 25. KEZ im geschlossenen Verband zum Meldekopf nach Schönberg. Nach einer Unterweisung und einer kurzen Stärkung verlegte der Zug zum Übungsobjekt.

Vor Ort wurden die Einsatzkräfte in verschiedenen Rettungstechniken unterwiesen. Anschließend wurde eine Evakuierungsübung durchgeführt.

Hier galt es mehr als zwanzig mobilitätseingeschränkte Patienten aus den Zimmern im ersten Obergeschoss zu retten. Besonderer Schwerpunkt lag hierbei auf der Anwendung der erlernten Techniken zur patientengerechten Rettung.

Presse: Artikel bei KN-Online lesen